Angebote zu "Wald" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Geyer, Franz Xaver: Durch Sand, Sumpf und Wald
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.10.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Durch Sand, Sumpf und Wald, Titelzusatz: Missionsreisen in Zentral-Afrika, Autor: Geyer, Franz Xaver, Verlag: DOGMA, Sprache: Deutsch, Rubrik: Reiseberichte // Afrika, Seiten: 588, Informationen: Paperback, Gewicht: 840 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Geyer, Franz Xaver: Durch Sand, Sumpf und Wald
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Durch Sand, Sumpf und Wald, Titelzusatz: Missionsreisen in Zentral-Afrika, Autor: Geyer, Franz Xaver, Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 588, Informationen: Paperback, Gewicht: 842 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Geyer, Franz Xaver: Durch Sand, Sumpf und Wald
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.02.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Durch Sand, Sumpf und Wald, Autor: Geyer, Franz Xaver, Verlag: TP Verone Publishing // Salzwasser Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Afrika // Reisebeschreibung // Mission // religiös, Rubrik: Reiseberichte // Afrika, Seiten: 592, Informationen: Paperback, Gewicht: 802 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Geyer, C: Anbau und Pflege derjenigen fremdländ...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.1872, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Anbau und Pflege derjenigen fremdländischen Laub- und Nadelhölzer welche die norddeutschen Winter erfahrungsgemäß im Freien aushalten, Titelzusatz: Unter besonderer Rücksichtsnahme über deren Verwendung zu Wald- und Park-Anlagen, Auflage: 1872, Autor: Geyer, C. W., Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Rubrik: Botanik, Seiten: 112, Informationen: Paperback, Gewicht: 175 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Passion
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Abend des 28. Juli 1997 findet ein Jäger in einem Wald am Stadtrand von Braunschweig die Leiche einer Frau mit zertrümmertem Schädel. Kurz darauf stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um die Frau des renommierten Gemeindepastors Klaus Geyer handelt. Sehr schnell gerät der Theologe unter Verdacht, seine Frau selbst getötet zu haben. Geyer bestreitet die Tat, wird aber dennoch inhaftiert und vor Gericht gestellt. Es folgt ein Verfahren, das zu einem der aufsehenerregendsten Indizienprozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte werden wird und seinen Niederschlag unter anderem in einem Spielfilm findet, den das ZDF 2003 ausstrahlte. Heinrich Thies hat über den Prozess seinerzeit als Journalist in der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" und der "Zeit" berichtet und den verurteilten Pastor im Gefängnis besucht. Gleichzeitig ließ sich der Journalist und Schriftsteller durch den "Fall Geyer" zu einem Roman inspirieren, der weit über die spektakuläre Kriminalgeschichte hinausgeht. Im Mittelpunkt steht das Scheitern einer modernen Ehe.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Passion
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Abend des 28. Juli 1997 findet ein Jäger in einem Wald am Stadtrand von Braunschweig die Leiche einer Frau mit zertrümmertem Schädel. Kurz darauf stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um die Frau des renommierten Gemeindepastors Klaus Geyer handelt. Sehr schnell gerät der Theologe unter Verdacht, seine Frau selbst getötet zu haben. Geyer bestreitet die Tat, wird aber dennoch inhaftiert und vor Gericht gestellt. Es folgt ein Verfahren, das zu einem der aufsehenerregendsten Indizienprozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte werden wird und seinen Niederschlag unter anderem in einem Spielfilm findet, den das ZDF 2003 ausstrahlte. Heinrich Thies hat über den Prozess seinerzeit als Journalist in der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" und der "Zeit" berichtet und den verurteilten Pastor im Gefängnis besucht. Gleichzeitig ließ sich der Journalist und Schriftsteller durch den "Fall Geyer" zu einem Roman inspirieren, der weit über die spektakuläre Kriminalgeschichte hinausgeht. Im Mittelpunkt steht das Scheitern einer modernen Ehe.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Mordmethoden
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Erinnern Sie sich an den Beginn von Henning Mankells Roman Mittsommermord: Drei Jugendliche werden auf bestialische Weise umgebracht und die Leichen, in Plastiksäcke verpackt, vom Mörder im Wald vergraben. Kurt Wallander wird mit der Aufklärung dieses Falles beauftragt. Hätte er Mark Benecke an seiner Seite gehabt, wäre der beliebte schwedische Kommissar bestimmt schneller ans Ziel der Ermittlungen gelangt. Denn die Spezialität von Mark Benecke ist die Untersuchung des Zustandes von Leichen, in dem diese aufgefunden werden; er kann anhand von Würmern, Maden und anderen Insekten exakt Todeszeit, Todesort und Todesursache von Verbrechensopfern bestimmen und oft genug auch den Täter überführen. Mark Benecke ist also kein Profiler, der ein Täterprofil auf psychologischer Basis erstellt, sondern er kommt von den Naturwissenschaften, der Biologie, der Medizin her und erstellt Leichenbefunde. Man könnte ihn auch als Leichen-Profiler bezeichnen. Mark Benecke ist auf dem Gebiet der Fore, der Gerichtsmedizin, eine international angesehene Koryphäe und wird immer wieder zur Aufklärung schwieriger Mordfälle nach New York gerufen. Dieser Band enthält eine Sammlung der schwärzesten Kriminalfälle des 20. Jahrhunderts, darunter solche wie den Fall Heineken, Lindbergh, Pastor Geyer, O. J. Simpson, Seifert, Hetzel und Bartsch. Überaus lebendig und unterhaltend wird aber auch auf Fragen eingegangen wie: Gab es in modernen Zeiten noch Duelle? Kann man genetische Fingerabdrücke austricksen? Wie führt eine liegen gelassene Brille zu einem grauenhaften Blutbad? Wer außer O. J. Simpson weiß noch etwas über den Tod seiner Ex-Gattin? Und was hat der berühmte Bühnenmagier Houdini mit der deutschen Polizei, Sherlock Holmes und Geistererscheinungen zu tun? Um auf den brutalen Mord im Mankell-Roman zurückzukommen: Wer weiß, vielleicht ist es gut, dass Kommissar Wallander im neuesten Roman von seinem Erfinder, Henning Mankell, in den Ruhestand verabschiedet wird. Denn in der Begleitung von Mark Benecke sähe er noch älter aus, als er sich bereits fühlt ...""Erinnern Sie sich an den Beginn von Henning Mankells Roman Mittsommermord: Drei Jugendliche werden auf bestialische Weise umgebracht und die Leichen, in Plastiksäcke verpackt, vom Mörder im Wald vergraben. Kurt Wallander wird mit der Aufklärung dieses Falles beauftragt. Hätte er Mark Benecke an seiner Seite gehabt, wäre der beliebte schwedische Kommissar bestimmt schneller ans Ziel der Ermittlungen gelangt. Denn die Spezialität von Mark Benecke ist die Untersuchung des Zustandes von Leichen, in dem diese aufgefunden werden; er kann anhand von Würmern, Maden und anderen Insekten exakt Todeszeit, Todesort und Todesursache von Verbrechensopfern bestimmen und oft genug auch den Täter überführen. Mark Benecke ist also kein Profiler, der ein Täterprofil auf psychologischer Basis erstellt, sondern er kommt von den Naturwissenschaften, der Biologie, der Medizin her und erstellt Leichenbefunde. Man könnte ihn auch als Leichen-Profiler bezeichnen. Mark Benecke ist auf dem Gebiet der Fore, der Gerichtsmedizin, eine international angesehene Koryphäe und wird immer wieder zur Aufklärung schwieriger Mordfälle nach New York gerufen. Dieser Band enthält eine Sammlung der schwärzesten Kriminalfälle des 20. Jahrhunderts, darunter solche wie den Fall Heineken, Lindbergh, Pastor Geyer, O. J. Simpson, Seifert, Hetzel und Bartsch. Überaus lebendig und unterhaltend wird aber auch auf Fragen eingegangen wie: Gab es in modernen Zeiten noch Duelle? Kann man genetische Fingerabdrücke austricksen? Wie führt eine liegen gelassene Brille zu einem grauenhaften Blutbad? Wer außer O. J. Simpson weiß noch etwas über den Tod seiner Ex-Gattin? Und was hat der berühmte Bühnenmagier Houdini mit der deutschen Polizei, Sherlock Holmes und Geistererscheinungen zu tun? Um auf den brutalen Mord im Mankell-Roman zurückzukommen: Wer weiß, vielleicht ist es gut, dass Kommissar Wallander im neuesten Roman von seinem Erfinder, Henning Mankell, in den Ruhestand verabschiedet wird. Denn in der Begleitung von Mark Benecke sähe er noch älter aus, als er sich bereits fühlt ..."

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Mordmethoden
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

"Erinnern Sie sich an den Beginn von Henning Mankells Roman Mittsommermord: Drei Jugendliche werden auf bestialische Weise umgebracht und die Leichen, in Plastiksäcke verpackt, vom Mörder im Wald vergraben. Kurt Wallander wird mit der Aufklärung dieses Falles beauftragt. Hätte er Mark Benecke an seiner Seite gehabt, wäre der beliebte schwedische Kommissar bestimmt schneller ans Ziel der Ermittlungen gelangt. Denn die Spezialität von Mark Benecke ist die Untersuchung des Zustandes von Leichen, in dem diese aufgefunden werden; er kann anhand von Würmern, Maden und anderen Insekten exakt Todeszeit, Todesort und Todesursache von Verbrechensopfern bestimmen und oft genug auch den Täter überführen. Mark Benecke ist also kein Profiler, der ein Täterprofil auf psychologischer Basis erstellt, sondern er kommt von den Naturwissenschaften, der Biologie, der Medizin her und erstellt Leichenbefunde. Man könnte ihn auch als Leichen-Profiler bezeichnen. Mark Benecke ist auf dem Gebiet der Fore, der Gerichtsmedizin, eine international angesehene Koryphäe und wird immer wieder zur Aufklärung schwieriger Mordfälle nach New York gerufen. Dieser Band enthält eine Sammlung der schwärzesten Kriminalfälle des 20. Jahrhunderts, darunter solche wie den Fall Heineken, Lindbergh, Pastor Geyer, O. J. Simpson, Seifert, Hetzel und Bartsch. Überaus lebendig und unterhaltend wird aber auch auf Fragen eingegangen wie: Gab es in modernen Zeiten noch Duelle? Kann man genetische Fingerabdrücke austricksen? Wie führt eine liegen gelassene Brille zu einem grauenhaften Blutbad? Wer außer O. J. Simpson weiß noch etwas über den Tod seiner Ex-Gattin? Und was hat der berühmte Bühnenmagier Houdini mit der deutschen Polizei, Sherlock Holmes und Geistererscheinungen zu tun? Um auf den brutalen Mord im Mankell-Roman zurückzukommen: Wer weiß, vielleicht ist es gut, dass Kommissar Wallander im neuesten Roman von seinem Erfinder, Henning Mankell, in den Ruhestand verabschiedet wird. Denn in der Begleitung von Mark Benecke sähe er noch älter aus, als er sich bereits fühlt ...""Erinnern Sie sich an den Beginn von Henning Mankells Roman Mittsommermord: Drei Jugendliche werden auf bestialische Weise umgebracht und die Leichen, in Plastiksäcke verpackt, vom Mörder im Wald vergraben. Kurt Wallander wird mit der Aufklärung dieses Falles beauftragt. Hätte er Mark Benecke an seiner Seite gehabt, wäre der beliebte schwedische Kommissar bestimmt schneller ans Ziel der Ermittlungen gelangt. Denn die Spezialität von Mark Benecke ist die Untersuchung des Zustandes von Leichen, in dem diese aufgefunden werden; er kann anhand von Würmern, Maden und anderen Insekten exakt Todeszeit, Todesort und Todesursache von Verbrechensopfern bestimmen und oft genug auch den Täter überführen. Mark Benecke ist also kein Profiler, der ein Täterprofil auf psychologischer Basis erstellt, sondern er kommt von den Naturwissenschaften, der Biologie, der Medizin her und erstellt Leichenbefunde. Man könnte ihn auch als Leichen-Profiler bezeichnen. Mark Benecke ist auf dem Gebiet der Fore, der Gerichtsmedizin, eine international angesehene Koryphäe und wird immer wieder zur Aufklärung schwieriger Mordfälle nach New York gerufen. Dieser Band enthält eine Sammlung der schwärzesten Kriminalfälle des 20. Jahrhunderts, darunter solche wie den Fall Heineken, Lindbergh, Pastor Geyer, O. J. Simpson, Seifert, Hetzel und Bartsch. Überaus lebendig und unterhaltend wird aber auch auf Fragen eingegangen wie: Gab es in modernen Zeiten noch Duelle? Kann man genetische Fingerabdrücke austricksen? Wie führt eine liegen gelassene Brille zu einem grauenhaften Blutbad? Wer außer O. J. Simpson weiß noch etwas über den Tod seiner Ex-Gattin? Und was hat der berühmte Bühnenmagier Houdini mit der deutschen Polizei, Sherlock Holmes und Geistererscheinungen zu tun? Um auf den brutalen Mord im Mankell-Roman zurückzukommen: Wer weiß, vielleicht ist es gut, dass Kommissar Wallander im neuesten Roman von seinem Erfinder, Henning Mankell, in den Ruhestand verabschiedet wird. Denn in der Begleitung von Mark Benecke sähe er noch älter aus, als er sich bereits fühlt ..."

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Passion
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Abend des 28. Juli 1997 findet ein Jäger in einem Wald am Stadtrand von Braunschweig die Leiche einer Frau mit zertrümmertem Schädel. Kurz darauf stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um die Frau des renommierten Gemeindepastors Klaus Geyer handelt. Sehr schnell gerät der Theologe unter Verdacht, seine Frau selbst getötet zu haben. Geyer bestreitet die Tat, wird aber dennoch inhaftiert und vor Gericht gestellt. Es folgt ein Verfahren, das zu einem der aufsehenerregendsten Indizienprozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte werden wird und seinen Niederschlag unter anderem in einem Spielfilm findet, den das ZDF 2003 ausstrahlte. Heinrich Thies hat über den Prozess seinerzeit als Journalist in der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" und der "Zeit" berichtet und den verurteilten Pastor im Gefängnis besucht. Gleichzeitig ließ sich der Journalist und Schriftsteller durch den "Fall Geyer" zu einem Roman inspirieren, der weit über die spektakuläre Kriminalgeschichte hinausgeht. Im Mittelpunkt steht das Scheitern einer modernen Ehe.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot