Angebote zu "Rudolf" (31 Treffer)

Kategorien

Shops

Sociocybernetics
106,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.01.2001, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Sociocybernetics, Titelzusatz: Complexity, Autopoiesis, and Observation of Social Systems, Redaktion: Geyer, Felix // Geyer, Rudolf F. // Zouwen, Johannes van der, Verlag: Greenwood Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: SOCIAL SCIENCE // Sociology // General, Rubrik: Soziologie, Seiten: 262, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 560 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Geyer:Zwei Gedichte
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zwei Gedichte, Autor: Geyer, Rudolf, Verlag: Inktank publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 312, Empfohlenes Alter: ab 12 Jahre, Informationen: Paperback, Gewicht: 455 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Florian Geyer
6,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gerhart Hauptmann: Florian Geyer. Die Tragödie des BauernkriegesEntstanden 1894/95. Uraufführung am 4. Januar 1896 am Deutschen Theater in Berlin.Neuausgabe.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2017.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Lovis Corinth, Porträt des Rudolf Rittner als "Florian Geyer" (I. Fassung), 1906.Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Florian Geyer
7,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gerhart Hauptmann: Florian Geyer. Die Tragödie des BauernkriegesEntstanden 1894/95. Uraufführung am 4. Januar 1896 am Deutschen Theater in Berlin.Neuausgabe.Herausgegeben von Karl-Maria Guth.Berlin 2017.Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Lovis Corinth, Porträt des Rudolf Rittner als "Florian Geyer" (I. Fassung), 1906.Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Rudolf Rittner
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Rudolf Rittner (June 30, 1869 February 4, 1943) was a German actor born in Weissbach, Sudetenland, famous for playing knight and folk hero Florian Geyer in Gerhart Hauptmann's drama of the same name. The well-known German painter Lovis Corinth portrayed him in 1906. Only one year later, at the age of 38, Rittner being at the peak of his career retired as theatrical actor. In 1922, he returned as actor in several German movies, especially in Fritz Lang's 1924 silent masterpiece Die Nibelungen with Rittner starring as Markgraf Rüdiger von Bechlarn. When he died in 1943, Rittner left two dramas, one of them being Narrenglanz (A Fool's Glory), an allegory on modern acting. Rudolf Rittner died in Weissbach and is buried on the local cemetery.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
«Dilettanten ... und zwar sehr gute».
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Musikliebhaber greifen immer wieder aktiv in den professionellen Musikbetrieb ein und tragen als Vorstandsmitglieder von Vereinen und Institutionen die Verantwortung für das städtische Konzertleben. Beachtliche Fachkenntnisse, gesellschaftlicher Einfluss und der Wunsch, Kontakte mit Künstlern zu pflegen, sind die Voraussetzungen dafür. Carl Eduard und Marie Burckhardt-Grossmann liebten die Musik, er spielte sehr gut Geige, sie wirkte im Gesangverein mit und trat gelegentlich solistisch auf. Im Hauptberuf war Burckhardt Jurist, aber als Präsident der Allgemeinen Musikgesellschaft (AMG) gestaltete er das Basler Musikleben um 1900 wesentlich mit. Um die Jahrhundertwende unternahm die AMG den Versuch, die Gastgeberpflichten gegenüber den Solisten für die Dauer von deren Basler Aufenthalten zu institutionalisieren. Die Kommission bestimmte aus ihren eigenen Reihen jeweils einen sogenannten Herrn du jour, der sich der Solisten anzunehmen hatte. Für das Ehepaar Burckhardt-Grossmann entstanden aus dieser Aufgabe lebenslange Freundschaften mit Ilona Durigo, Edwin Fischer, Stefi Geyer, Joseph Joachim, Maria Philippi, Max Reger, Rudolf Serkin und vielen anderen, die häufig im Hause Burckhardt-Grossmann komfortabel logierten und nicht selten auch auf materielle Unterstützung zählen konnten. Solche Kontakte ermöglichten die längerfristigen Bindungen berühmter Solistinnen und Solisten an die Konzertorganisationen der Stadt und bildeten die Voraussetzung dafür, dass Basel problemlos mit den grossen Musikzentren Europas konkurrieren konnte.Über 300 Briefe gewähren seltene Einblicke in die privaten Eigenheiten der Künstler, wie sie sich nach ihren umjubelten Auftritten im familiären Kreise bei den Après Concert-Essen offenbarten. Diese Dokumente werden vor dem Hintergrund einer allgemeinen Geschichte des musikalischen Liebhabertums betrachtet und mit Zeugnissen weiterer Basler Musikmäzene verglichen, unter ihnen Andreas Heusler, Carl Christoph Bernoulli und Friedrich Riggenbach-Stehlin.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
'Jesus von Nazareth' in der wissenschaftlichen ...
34,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Der große Erfolg und der hohe Anspruch des Jesusbuchs von Joseph Ratzinger haben zu vielfältigen Reaktionen geführt. Jetzt sollen kompetente Fachleute eine erste tiefergehende Bilanz ziehen. Dies geschieht an Hand von fünf Stichworten: Wer war Jesus?, Wie die Schrift interpretieren?, Evangelien und Glaube der Kirche, Botschaft für heute?, Stimmen der Anderen, Ein Offener Brief schließt den Sammelband ab. Das Buch ist von Interesse für alle, die für die JESUS-Debatte eine Orientierung suchen oder geben wollen. Pierre-Marie Beaude, Ruth Fehling, Ottmar Fuchs, Carl-Friedrich Geyer, Günther B. Ginzel, Erico J. Hammes, Hermann Häring, Horst J. Helle, Rudolf Hoppe, Joachim Kügler, Karl-Josef Kuschel, Frank Meier-Hamidi, Ralf Miggelbrink, François Nault, Bernd Ogan, Johann Pock, Detlef Schneider-Stengel, Clemens Sedmak, Roman Siebenrock, Jos Smeets, Thomas Staubli, Michael Theobald, Paul Weß.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Von der Bonner zur Berliner Republik
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Festschrift zu Ehren des 65. Geburtstages von Professor Tilman Mayer versammelt Beiträge zu den facettenreichen und interdisziplinären Forschungen des Jubilars. Fragen der politischen Kultur, Meinungsforschung und der deutschen Zeitgeschichte stehen ebenso im Fokus wie Analysen deutschlandpolitischer, politiktheoretischer und ideengeschichtlicher Fragestellungen. Sie alle dokumentieren das intensive wissenschaftliche und öffentliche Wirken Tilman Mayers und sein Verständnis von Politikwissenschaft als einer praktischen, in Öffentlichkeit und Gesellschaft wirkenden Wissenschaft. Mit Beiträgen vonClemens Albrecht, Wolfgang Bergsdorf, Jörg Blasius, Frank Decker, Dominik Geppert, Paul Geyer, Manuela Glaab, Xuewu Gu, Lutz Haarmann, Wolfram Hilz, Ulrike Hospes, Eckhard Jesse, Karl-Rudolf Korte, Volker Kronenberg, Ludger Kühnhardt, Hanns Jürgen Küsters, Alexandra Gräfin Lambsdorff, Christiane Liermann, Peter März, Robert Meyer, Lazaros Miliopoulos, Elisabeth Noelle-Neumann, Thomas Petersen, Julia Reuschenbach, Georg Rudinger, Christine Schirrmacher, Michael Schneider, Joachim Scholtyseck, Klaus Schroeder, Grit Straßenberger, Werner Weidenfeld und Manfred Wilke.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Friedrich Rittelmeyer
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum 60. Todestag am 23. März 1998 erscheint die lange erwartete Lebensdarstellung Friedrich Rittelmeyers von der Hand eines renommierten Biographen und Kenners sowohl der Anthroposophie als auch der protestantischen Geisteswelt. Rittelmeyers Leben stand unter der Signatur beider Bereiche: der liberale Theologe und gefeierte evangelische Kanzelredner, der Tausende von Menschen in seinen Bann zog, begegnete 1911 Rudolf Steiner, prüfte dessen Aussagen immer wieder kritisch und unter strikter Wahrung seiner geistigen Selbständigkeit, trat schließlich aus voller Überzeugung auch öffentlich für Steiners Person und Lebenswerk ein - und galt dadurch zunehmend als Abtrünniger. Im Alter von fast 50 Jahren wagte er den Schritt ins Ungewisse: Er gab seine gesicherte Laufbahn innerhalb der evangelischen Kirche auf, um 1922 die entscheidende Figur bei der Begründung der Christengemeinschaft und 1925 auch deren Leiter (Erzoberlenker) zu werden. Parallel dazu war er an führender Stelle innerhalb der anthroposophischen Gesellschaft tätig. Rittelmeyer hat selbst in zwei äußerst lesenswerten Erinnerungsbänden (Meine Lebensbegegnung mit Rudolf Steiner, 1928, und Aus meinem Leben, 1937, beide im Verlag Urachhaus) viele biographische Einzelheiten festgehalten. Dennoch fehlte bisher eine zusammenfassende Würdigung aller Lebensbereiche, in denen Rittelmeyer tätig war, aus heutiger Sicht. So wird erstmals sein Wirken innerhalb des damaligen Vorstandes der deutschenanthroposophischen Gesellschaft beleuchtet, seine Bemühungen, die von ihm geleitete Bewegung während der NS-Zeit so lange wie möglich vor dem drohenden Verbot zu bewahren. Doch auch seine Tätigkeit innerhalb der evangelischen Kirche - zunächst in Würzburg und Nürnberg, dann in Berlin - und seine Beziehung zu bedeutenden Persönlichkeiten des deutschen Protestantismus (u.a. Johannes Müller, Christian Geyer, Wilhelm Stählin, Karl Barth) werden eingehend gewürdigt, wobei mancherlei Unbekanntes zu Tage gefördert wird. So ergibt sich das eindrucksvolle Lebensbild eines Geistes, der immer als Brückenbauer zwischen den Lagern gewirkt hat, zunächst innerhalb des Protestantismus, dann zwischen Protestantismus und Anthroposophie, schließlich auch zwischen dieser und einer aus ihr heraus befruchteten Neuen Kirche. Gerhard Wehr zeichnet souverän das Bild eines hochbefähigten, gütigen Menschen, der unablässig an sich arbeitete, lebenslang seiner Mission treu blieb und aus wahrhaft christlicher Gesinnung lebte und handelte.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot